Montag, 30. Dezember 2013

Aufgebraucht im Dezember (und November)

In den beiden Monaten habe ich so wenig aufgebraucht, dass ich den Müllpost für beide zusammengefasst habe. Im November waren es nur das Balea-Bad und der Bûche de Noel, der leider verschimmelt ist. Er war seit einem Jahr abgelaufen und stand neben der Badewanne. Man sollte ihn vielleicht eher trocken und kühl aufbewahren, was ich mit meinem neuen Bûche auch machen werde. Derzeit steht er im Kühlschrank.


  • Tetesept Ägyptisches Kleopatra Bad
  • Lush Bûche de Noel
    • Wie gesagt ging er kaputt. War aber schon fast leer. Ich mochte ihn so gern, dass ich diese Woche im Sale Nachschub gekauft habe, was bei mir selten vorkommt. Vor allem mag ich den Duft, den ich gar nicht richtig beschreiben kann.
  • Balea Traumgeflüster
  • Dermalogica Multi-active Toner
    • Von Dermalogica habe ich zwei Mini-Sets und bin durchaus zufrieden damit.
  • Korres Reiniger Weißer Tee
    • War ganz OK von Duft und Wirkung her. Für den Preis würde ich aber andere Inhaltsstoffe erwarten.



Samstag, 28. Dezember 2013

Neueinzüge im Dezember & Lush 50 % Einkauf

Neben der tollen DM-Blogger-Weihnachtsbox und dem schönen Geschenk von P2 gab es im Dezember noch einige Neueinzüge mehr, die ich heute mal zeigen möchte.

Gestern haben Diana und ich die Gelegenheit genutzt, bei Lush einige Weihnachts- sowie reguläre Produkte zum halben Preis zu bekommen. Der Ansturm im Shop war riesig und meine Ausbeute gefällt mir gut. Die Cupcake-Maske habe ich gegen 5 leere Pötte getauscht und alles andere von meinem Einkauf war 50 % reduziert.


Auch bei Rituals gibt es derzeit reduzierte Produkte und Sets. Dort habe ich mir ein Schaumbad geleistet, das sehr gut duftet (Orange Ginseng & Indian Rose), wie vieles von Rituals. Probiert hatte ich aber noch nichts vorher.


Dann erreichten mich noch zwei Adventskalender-Gewinne, einmal von Pinky Sally (Miro) und einmal von Beauty and a Beat (Kneipp). Vielen lieben Dank dafür!





Dienstag, 24. Dezember 2013

Adventskalender Tür 24

Der Beautyjunkies-Adventskalender endet heute mit unserem 24. Türchen. Wir haben uns für dieses Türchen etwas ganz besonderes überlegt: Ihr könnt ein Set mit philippinischer Kosmetik gewinnen.


- 3 Tuchmasken von the Beauty Buffet
- 2 Kajalstifte von Ever Bilena
- 2 Baby Lips von Maybelline die in Deutschland nicht erhältlich sind
- 3 Nagellacke von Coronia
- 1 Lidschattenquad von In2It


Außerdem haben wir uns entschlossen, statt eines riesengroßen Gewinnsets, Geld für Help for the Philippines zu spenden.


Teilnahmeregeln

Bitte nur eine Teilnahme pro Person. Bei Mehrfachteilnahme wird die Person vom Gewinnspiel ausgeschlossen.

Seid ihr unter 18 Jahre alt, brauchen wir das Einverständnis von euren Eltern, dass ihr am Gewinnspiel teilnahmen dürft und wir euch den Gewinn zusenden dürfen.

Teilnehmen darf jeder, der aus Europa kommt und eine Versandanschrift besitzt.

Leser unserer Blogs zu sein wäre toll, ist aber kein Muss bei dem 24. Türchen.

Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Keine Gewähr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Der Gewinner wird per Losverfahren ermittelt und wird per Email benachrichtigt. 


Teilnahme ausschließlich per Email! Schreibt an folgende Email-Adresse: beautyjunkiesadventskalender@gmx.de und hinterlasst dort einfach einen Weihnachtsgruß.

Das Gewinnspiel läuft ab sofort und endet am 26.12.2013 um 23:59. 


Ich hoffe, euch hat unser Kalender gefallen, trotz des großen Angebots an Adventskalendern dieses Jahr, und wünsche euch Frohe Weihnachten!


Montag, 23. Dezember 2013

[Werbung] Provamel Reis-Mandel-Drink


Ich darf den neuen Reis-Mandel-Drink von Provamel testen. Den Mandel-Drink, den es seit einer Weile gibt, durfte ich auch testen und fand ihn toll, aber leider ziemlich teuer. Er kostet nämlich mindestens 2,99 €. Leider kostet der Reis-Mandel-Drink auch so viel. Mandeln halt. Obwohl komischerweise im Supermarkt die gemahlenen Haselnüsse seit einiger Zeit teurer sind als die gemahlenen Mandeln... .

Der Drink ist mit Agavensirup gesüßt und enthält neben Reis und Mandeln auch Sonnenblumenöl und Meersalz. Gluten- und laktosefrei ist er, sowie arm an gesättigten Fetten.

Ich mag Milch eigentlich überhaupt nicht, Milch pur würde ich nie trinken, schon alleine der Geruch stößt mich ab. Im Müsli oder im Kuchen find ich sie OK und für Kaffee habe ich leider bisher noch nichts gefunden, was mir die Milch ersetzt. Irgendwie passen Kaffee und Milch sehr gut zusammen und puren Kaffee mag ich einfach nicht. Letztens hat mir ein Kollege was von Eiter in der Milch erzählt, und seitdem finde ich die Billigmilch, die wir bei der Arbeit haben, noch schrecklicher als vorher. Aber Kaffee ohne Milch...?

Bananen-Haferflocken-Shake mit Minze

Den Reis-Mandel-Drink habe ich pur probiert sowie als Heiße Schokolade, als Bananenshake und im Müsli. Zuerst merkt man den neutralen Reis-Geschmack, dann kommt die Süße der Mandeln dazu und zum Schluß eine ganz leichte Bitterkeit. Der Drink ist schön cremig und riecht leicht nussig. Vom Geschmack her und als Zusatz zu Müsli und Kakao sehr fein. Pur könnte man ihn auch gut trinken, das mache ich aber nicht. Zum Kuchen backen würde ich eher die günstigere Variante nehmen, wie Sojadrink, denn da kommt der Geschmack weniger raus.

Dann der Kaffeetest: Sehr süß, hätte mir den Zucker wohl sparen können. Von der Farbe her fast wie Milchkaffee. Bei Sojadrink bleibt der Kaffee immer so leicht durchsichtig-braun-dünnflüssig. Ich hab mehr als die Hälfte Reis-Mandel-Drink in der Tasse, daher schmecke ich den Kaffee nicht mehr raus. Aber, doch, ich könnte mir vorstellen, das öfter zu trinken. Die Kombination schmeckt mir besser als mit Soja-, Hafer-, reiner Reis- und Dinkelmilch. Reicht aber nicht an einen Milchkaffee ran.

Bleibt natürlich noch der Preis als Problemchen. Aber als Abwechslung zu den anderen besagten Sorten ist Reis-Mandel auf jeden Fall eine Option. Probiert es selbst mal aus :-)

Donnerstag, 19. Dezember 2013

Tetsept Schaumwelten Wintermärchen


"tetesept Wintermärchen - eine sinnliche Komposition aus winterlichem Sandelholz-Vanille-Duft, mit natürlichen Ölen, rötlichem Badewasser und purem Schaumvergnügen."


Die Schaumwelten-Schaumbäder von Tetesept gibt es derzeit in einigen Couponaktionen um einen Euro günstiger als den Normalpreis von 3,99 €. Deshalb habe ich mir die Sorte Wintermärchen gekauft, ich gebe es zu ;-)

Der flüssige Badezusatz färbt das Wasser hellrot und es entsteht viel Schaum, der lange anhält. Ich habe eine Verschlusskappe benutzt, wie es empfohlen wird.

Das Wasser duftet zart holzig nach Sandelholz und Vanille, ein schöner, warmer Duft. Genau das Richtige für die Winterzeit.

Die Pflegewirkung ist für normale Haut OK. Die Inhaltsstoffe sind für diese Preiskategorie die üblichen.


tetesept gehört zur Marke coty, welche Tierversuche durchführen läßt. tetesept selbst macht das aber nicht. Da kursieren unterschiedliche Bewertungen im Internet.


Wer keinen Wert auf Naturkosmetikinhaltsstoffe legt, dem kann ich das tetesept-Bad Wintermärchen durchaus empfehlen. Es duftet fein, man hat ordentlich Schaum und eine schöne Wasserfarbe, und das alles für einen recht günstigen Preis.

Mittwoch, 18. Dezember 2013

Gewinnerauslosung Adventskalender Tür 13

Vielen Dank an alle, die am 13. Dezember mitgemacht haben. :-)

Ich hatte ja gefragt, was euch an Weihnachten so alles auf die Nerven geht. Bei mir ist das die überfüllte Innenstadt, da ich dort wohne und daher auch meine normalen Einkäufe erledige. Jetzt momentan ist der Weihnachtsmarkt wenigstens nicht mehr mittendrin auf dem Marktplatz. Dafür sieht er dieses Jahr viel schöner aus und ist nett angelegt mit Holzspänen und verschiedenen Rundwegen. Viele von euch sind ebenfalls der Meinung, dass die Städte und Geschäfte um diese Zeit viel zu voll sind.

Als ich noch im Verkauf gearbeitet habe, ist mir aufgefallen, dass die Kunden immer aggressiver und schlecht gelaunter werden, je näher Weihnachten rückt. Am 24.12. einige Minuten nach Ladenschluss nachmittags kam es fast zu Handgreiflichkeiten, weil sich unser Chef an die Tür stellte und irgendwann dann niemanden mehr reinlassen wollte, schließlich mussten wir noch aufräumen und nach uns die Putzfirma ran. Die wollen auch irgendwann Feierabend haben. Die Verkäuferinnen unter euch können das sicher nachvollziehen, ebenso haben viele kommentiert, dass die allgemeine Stimmung leider oft gestresst ist, sowie dass Harmonie- oder Fröhlichkeitszwang herrscht.

Last Christmas und andere Weihnachtsliedbeschallung kann man ebenso oft in euren Negativ-Kommentaren lesen, sowie die Konsumsucht.

Einige unter euch stört allerdings gar nichts an Weihnachten :-)

Adventskalendergewinnspiele und Geschenke sind auf jeden Fall was Schönes, und mit dieser super Überleitung komme ich zur Gewinnerverkündigung.

Gewonnen hat:  Rai

Herzlichen Glückwunsch!

Freitag, 13. Dezember 2013

Adventskalender Tür 13

Heute öffnet sich mein Türchen im diesjährigen BJ-Adventskalender.


Ich habe Folgendes für euch ausgesucht:

- OPI Unfor-Greta-bly Blue aus der Germany Collection (ich liiiiebe blaue Nagellacke ;-) )
- The Body Shop Cranberry Duschgel
- eine Tafel Winterschokolade von Gubor

Teilnahmebedingungen:
  • Das Gewinnspiel läuft über Rafflecopter ab sofort und endet heute, 13.12.2013 um 23:59 Uhr.
  • Bitte nur eine Teilnahme pro Person und keine anonymen Kommentare, da sonst die Gefahr besteht, dass man sich mehrmals am Gewinnspiel beteiligt.
  • Seid ihr unter 18 Jahre alt, brauche ich das Einverständnis von euren Eltern
  • Teilnehmen darf jeder mit Wohnsitz in D/A/CH
  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich!
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Wichtig: Ihr habt 24 Stunden Zeit, danach schließt sich das Türchen und Türchen Nr. 14 öffnet sich bei All the pretty things... .



Ich hoffe, die Preise gefallen euch und wünsche Viel Spaß und Viel Glück :-)

a Rafflecopter giveaway

Ich hoffe, Rafflecopter funktioniert, wie es soll. ;-)

Mittwoch, 11. Dezember 2013

[Lacke in Farbe und bunt 2 - Hellrot] China Glaze Red Essence

China Glaze Red Essence ist einer meiner liebsten Rottöne. Er hat einen leichten Goldschimmer und ist wunderschön klassisch rot. Ich trage ihn immer wieder gern :-)


(Dummerweise ist mein Nagel abgebrochen)
 

Bei Cyw und bei Lena gibts die Übersicht :-)

Sonntag, 8. Dezember 2013

Herbst/Winterfavorit: Shiseido - Féminité du Bois (Eau Timide)

Das Damenparfüm von Shiseido, Féminité du Bois, ist ein Klassiker. Es ist 1992 erschienen, hat also schon 20 Jahre auf dem Buckel, wird aber anscheinend auch nicht mehr hergestellt, zumindest nicht von Shiseido. Es gibt den Duft aber auch in einer Neuauflage von dem Parfumeur, der an seiner Kreation beteiligt war, nämlich von Serge Lutens. Dieser dürfte Parfümliebhabern ein Begriff sein.


Ich besitze das Eau Timide (also die abgeschwächte Version) von Shiseido, welche ich schon vor einigen Jahren ca. halbvoll bei Ebay ersteigert habe. Mein Flakon ist schon einige Jährchen alt und bisher habe ich ihn selten benutzt, weil er nicht leer werden soll, aber nun werde ich ihn doch benutzen, denn was nützt es, wenn der wunderbare Duft kippt, weil ich ihn zu schade zum Aufsprühen fand... .

In den Neunzigern war Féminité du Bois eines der ersten holzigen Parfüms für Damen. Vor allem das Atlaszedernholz tritt hervor, das vor dieser Zeit fast nur in Herrendüften eingesetzt wurde.
Es handelt sich zwar um ein Damenparfüm, aber ich denke, es ist durchaus auch für Herren tragbar.

Kopfnote:     Honig, Ingwer, Nelke, Rose, Zeder, Zimt
Herznote:     Bienenwachs, Gewürznelke, Kardamom, Orangenblüte, Pfirsich, Pflaume, Veilchen
Basisnote:     Benzoe, Moschus, Sandelholz, Vanille, Zeder, Zimt

Die orientalisch-holzigen Noten und die Süße der Blumen und Früchte kombinieren sich zu einem traumhaften Wohlfühlduft, der komplex, aber nicht überladen wirkt.
Ein Spritzer des feinen Sprühnebels auf den Hals, so dass er das Oberteil noch mit erfasst, und der Duft begleitet mich den ganzen Tag und ich schnuppere immer wieder daran.

Man wird umhüllt von einer weichen, warmen, würzigen Holznote, die perfekt in den Herbst passt. Auch der Flakon und seine bräunlich-violette Farbe spiegeln den Duft wider. Der Name beinhaltet ja die Wörter Weiblichkeit und Holz bzw. Wald und wenn ich das Parfüm trage, erinnert es mich immer an einen warmen, einhüllenden Wald. Dunkel und mysteriös, aber ich fühle mich sehr wohl darin, quasi "zuhause".

Habt ihr auch einen Duft gefunden, in dem ihr euch "zu Hause" fühlt? 

Mittwoch, 4. Dezember 2013

[Lacke in Farbe und bunt 2 - Marineblau] Manhattan * LE Spice up your Nails * 77T


Meine Wahl diese Woche fiel auf die 77T aus der Spice up your Nails LE von Manhattan. Es ist ein ziemlich helles Marineblau, aber ich habe den Lack schon lange und bisher noch nicht gezeigt, daher habe ich mich für ihn entschieden.



77T ist ein schönes, klares Blau ohn Schimmer oder sonstige Effekte. Auftragen läßt sich der Lack in einer Schicht deckend, fürs Foto habe ich 2 Schichten lackiert, dabei wird die Farbe dunkler.

Bei Cyw und bei Lena gibts die Übersicht über alle Beiträge.

Mittwoch, 27. November 2013

[Lacke in Farbe und bunt 2 - Gold] Douglas Absolute Nails 15 Fireworks

 Runde 2 startet heute mit GOLD.


Die Nummer 15 Fireworks von 2011 ist ein duochromer Lack und ein Fast-Dupe zum Chanel Péridot, welcher allerdings kühler ist und auch ein wenig duochromer. Fireworks changiert ebenfalls zwischen grün und gold, das Gold ist aber dominanter.

Für einen Metalliclack ist er ziemlich streifenlos auftragbar. Ich habe 2 Schichten verwendet. Es dauert allerdings ein Weilchen, bis die beiden Schichten wirklich trocken sind.


Bei Cyw und bei Lena gibts die Übersicht :-)

Sonntag, 24. November 2013

Ankündigung: Blogger-Adventskalender 2013 - 24 Beautiful Days of Christmas

Ich freue mich, dass ich auch dieses Jahr wieder bei einem Blogger-Adventskalender mitmachen kann. Das hat bisher immer viel Spaß gemacht.

Vom 1. bis zum 23. Dezember findet ihr jeden Tag auf einem anderen Blog ein Türchen mit einem Gewinn. Für den 24.12. haben wir uns dieses Mal etwas Spezielles überlegt - lasst euch also überraschen.

Welche Blogs dabei sind, erfahrt ihr wenn ihr auf das jeweilige Türchen klickt.



Mein Türchen ist am 13. Dezember offen.

Hier seht ihr die Teilnehmerinnen nochmals aufgelistet:

1. Faye von Fayes Welt 
2. Moni von Glam & Shine
3. Mia von Nailpolish Lolitas
4. JuJu von Jujus Wonderland
6. Denise von Zuckerwattewunderland
7. Ella von Urban Cinderellas
8. Sofie von  Generation Couture
9. Elli von Ellis Monsterwelt
10. Vanessa von World of Beautys
11. shalely von Beautystories aus Hamburg
12. Moni von Glam & Shine
13. -Ich-
14. Janine von All the pretty things
15. A.R.I. COSMETICS von A.R.I. cosmetics
16. Linda von Lindchens World
17. Faralalia von Feel the beauty inside
18. Susanne von Sahne Kitsch Couture
19. Kadda von nice things in life
20. Sternchen0081 von Fashionvictim81
21. Jenny von Zuckergrafie
22. Bambi – Bambi does
23. Linda von Lindchens world
24. ALLE

Wir wünschen euch viel Freude und hoffen, dass viele mitmachen :-)
 

Donnerstag, 21. November 2013

[Lacke in Farbe ... und bunt] Das bunte Finale

Das letzte Motto der ersten Runde von Lacke in Farbe ... und bunt ist ... BUNT!

Ich hab mich für zwei Glitzerlacke entschieden. Auf schwarzem Untergrund wären sie sicher noch bunter rausgekommen, aber egal.

Agnès b. Joli Argent und Essence Multi Dimension 51 Party Time ergeben zusammen folgendes Glitzerschauspiel auf den Nägeln:




Vielen Dank an Cyw und Lena für die tolle Idee und Durchführung!

Runde 1 ist nach sage und schreibe 30 Wochen somit zu Ende, aber weil es so viel Spaß macht, geht es gleich nächste Woche weiter mit Runde 2, und zwar mit GOLD.


Montag, 18. November 2013

Balea Bademomente Traumgeflüster

Natürlich musste ich mir die neuen Badesalze von Balea genauer anschauen und habe auch welche gekauft.


Heute habe ich das Traumgeflüster ins Badewasser geschüttet. Die türkisen Kristalle mit dem entspannenden Blütenduft nach Sandelholz und Geissblatt. Meeresmineralien und Seidenextrakt (Achtung! nicht vegan!) sollen die Haut pflegen. Schaum entsteht nicht.

In der Tüte im trockenen Zustand war mir der Duft fast etwas zu Reiniger-mäßig. In der Wanne aber fand ich ihn sehr angenehm zart-duftend. Dazu passend ist das türkise Lagunenwasser.

Beides, Duft und Farbe, finde ich im Zusammenspiel sehr entspannend.

Die Tüte mit den 80g Badekristallen ist auch entsprechend günstig und tierversuchsfrei, wie man das von Balea kennt. Also kann ich euch nur empfehlen, das Traumgeflüster mal auszuprobieren.

Sonntag, 10. November 2013

[Werbung] Pretty Nail Shop 24

Ich durfte mir freundlicherweise bei Pretty Nail Shop 24 einige Produkte aussuchen.

Der Online-Shop hat eine wirklich große Auswahl an verschiedenen Nageldesign-Produkten, von Lacken über Stampingzubehör, Profizubehör, viele Sticker und Glitterteile, Lacke und Farben, usw. . Darunter auch Angebote.


Meine Wunschliste war natürlich größer als das, was ich letztendlich bestellt habe, und so ist mir gar nicht aufgefallen, dass ich nur Nagelsticker und -Tattoos von Jolifin in meiner Bestellung hatte. Mehr Abwechslung wäre natürlich gut gewesen, um die Qualität der verschiedenen Sachen auszuprobieren, aber da habe ich gar nicht darauf geachtet, bei so vielen schönen Dingen :)

Der Bestellvorgang war unkompliziert und die Lieferung gut verpackt. Allein die Versandkosten von 6,90 € sind etwas happig, bei Bestellungen von über 100 € ist der Versand kostenlos (gilt für D).

Um euch meine Sticker und Tattoos etwas näher zu bringen, habe ich mir einige Nageldesigns überlegt. Ich bin ein Anfänger, was Nageldesigns angeht. Auf der Shopseite gibt es viele Anleitungen für hübsche Designs und bei jedem Produkt einen Beispielfingernagel. Viel Inspiration also.


Anwendung der Water-Decals / Nageltattoos:


Die Anwendung der Nageltattoos ist folgendermaßen: Man schneidet das gewünschte Motiv aus und legt es in etwas Wasser. Nach kurzer Zeit läßt sich die dünne Decal-Folie leicht von der Trägerfolie ablösen und auf die richtige Position auf dem Fingernagel schieben. Das geht auch mit der (im Fall von Rechtshändern) linken Hand gut.
Leider habe ich ausgerechnet bei meinem fotografierten Beispiel, dem Cocktail, versagt, und ihn durch eine ungeschickte Bewegung an einer Stelle zusammengefaltet. Dann bekommt man das Motiv nicht mehr auseinander, da es sehr dünn und klebrig ist.

Halloween-Nägel


Als Basis habe ich den zu Halloween passenden Flashy Pumpkin von Essence lackiert.

Mittelfinger: Das Design mit den weißen Dreiecken ist auf einer Klebefolie. Die richtige Größe abschneiden und aufkleben. Leider reißt die Folie leicht ein, vor allem an den Kanten zwischen weiß und transparent. Sie legt sich auch nicht ganz eng an den Fingernagel an, weil sie nicht so dünn ist wie ein Nageltattoo, und es entstehen kleine Unebenheiten an einigen Stellen.
Ich habe Klarlack über die Folie gegeben, weiß nicht, ob sie damit besser hält als ohne, aber mit dem Überlack hält sie ziemlich gut, wenn sie auf dem Nagel aufgebracht ist. Erst nach einigen Tagen hat die Folie an einigen Stellen angefangen zu splittern, vor allem natürlich oben am Fingernagelrand.
Eine aufgemalte oder geklebte Spinne würde gut zu dieser Folie passen.

Ringfinger: Das Gespenst ist ein Water-Decal. Es hat sich gut abgelöst und sieht niedlich aus. Leider haber ich vergessen, Klarlack darüber aufzutragen und so sah das Gespenst am zweiten Tag schon sehr mitgenommen aus und war nach 3 Tagen fast weg. Mit einer Lackschicht darüber hätte es sicher genauso lange gehalten wie die anderen Tattoos.

Kleiner Finger: Hier habe ich ein Kürbisgesicht aufgetragen, spontan mit einem normalen schwarzen Nagellack und dem dazugehörigen Pinsel.




Hase schwarz-weiß



Das Decal mit dem schwarzen Häschen ging problemlos von der Folie ab und auf den Nagel drauf. Eigentlich wollte ich auf die schwarze Fläche einen weißen Hasen setzen, aber das wäre mir zuviel gewesen, also habe ich es so gelassen und etwas lila-irisierenden Lack von Ciaté darüber gepinselt.
Nach 3 Tagen war der Kopf vom Häschen weg, weil er natürlich nahe am Nagelrand war und mit dem restlichen Lack abgesplittert ist, aber der Rest war noch da ;-)

Eiscreme - Pastell - Nägel


Das Ice-Cream-Bildchen ist ebenso ein Water Decal, und ebenso gab es keine Probleme damit. Als oberste Schicht hatte ich Klarlack auf den Nagel aufgetragen, um das Decal zu schützen, was gut funktioniert hat.
Der Cocktail ist mir wie erwähnt leider mißlungen.


Es macht Spaß, mit den verschiedenen Designs zu experimentieren. Die Nageltattoos und Sticker sind detailreich gezeichnet und außerdem mehrfach auf den einzelnen kleinen Bögen vorhanden, sodass auch mal was schiefgehen kann.

Ich bin mit der Lieferung und mit der Qualität sehr zufrieden und kann euch die Jolifin-Produkte von Pretty Nail Shop 24 weiterempfehlen.

Danke an Pretty Nail Shop 24 für die zur Verfügung gestellten Produkte.



Donnerstag, 7. November 2013

Aufgebraucht im Oktober

Ich bin spät dran, hab aber letzten Monat viel aufgebraucht und hatte dementsprechend viel zu schreiben:


  • Lush Potion Lotion
    • Die Potion Lotion gibt/gab es als Retroprodukt. Ich habe sie wohl mal in England bestellt im Rahmen einer Sammelbestellung. Sie ist eine leichte, flüssige Lotion, die für die vergangenen Wochen sehr gut gepaßt hat. Sie duftet vor allen Dingen sehr angenehm nach Nelken und ihre Pflegewirkung war für meine normale Haut absolut in Ordnung. Der Duft blieb noch recht lange erhalten.
  • Heymountain Conditioner Cotton Candy
    • Den Conditioner mit dem tollen tollen Zuckerwatteduft habe ich von einer Freundin geschenkt bekommen. Bestellt hätte ich ihn nicht, weil er mir eigentlich zu reichhaltig ist. Dafür liebe ich aber den Duft. Ich habe den Conditioner ab und zu als Haarmaske benutzt, vor dem Waschen. Was zur Folge hatte, dass meine Haare noch tagelang nach Cotton Candy dufteten. :-) Ich glaube, Cotton Candy gibt es dieses Jahr zu Weihnachten wieder, juhuu :-)
  • Essence Nagellackentferner Cocos & Papaya
    • Ich war mit der Entfernungsleistung des Entferners zufrieden. Papaya habe ich nicht gerochen, dafür aber Kokos. Sehr schöner Duft für einen Nagellackentferner, würde ich nochmal kaufen - günstig, tierversuchsfrei, wirkt - was will man mehr.
  • Kérastase Fluide Purifiante
    • Hab ich mal von L’Oreal im Rahmen eines Tests bekommen. Es soll gut für die Kopfhaut sein. Leider verklebt es die Haare etwas, man kann das aber auskämmen. Ob es gewirkt hat, weiß ich nicht. Schuppen oder Kopfjucken hab ich davon jedenfalls nicht bekommen. Hatte ich vorher aber auch nicht, daher kann ich es nicht bewerten.
  • Heymountain Black Coffee Duschgel
    • Ein Duschgel, das nach Kaffee riecht, nach frisch gemahlenen gerösteten Kaffeebohnen, wie toll wäre das denn?! Nun, leider war dies nicht der Duft nach frischem Kaffee, sondern eher nach Kaffeeöl. Wir durften beim Heymountain-Forumstreffen vor einigen Jahren mal an einer Flasche mit reinem Kaffeeöl schnuppern. Das riecht schon gut, nach Kaffee und irgendwie etwas säuerlich und es ist ein wertvoller, teurer Inhaltsstoff. Nur hätte ich lieber einen Kaffee-Röstaroma-Duft gehabt, als einen nach Kaffeeöl. Aber dennoch eine gute Idee für Kaffeeliebhaber. Das Cola-Duschgel von derselben Bestellung steht auch noch bei mir rum und wird bald benutzt :-) Mal gespannt, wie das riecht.
  • Dermalogica Cremes und Serum
    • Die beiden Cremes aus meinem Dermalogica-Set sind leer, Serum und Maske auch. Ich habe schon das Gefühl, dass mein Hautbild sich leicht gebessert hat. Gut verträglich fand ich die Produkte auch, vom Duft her abwechslungsreich, von der Anwendung angenehm und nach Eigenaussage der Firma tierversuchsfrei. Ich könnte mir direkt vorstellen, etwas davon auch in Originalgröße zu holen. Wenn ich nicht noch 2857 Cremes, Reiniger und Primer hätte.
  • Litamin Wellness & Care Frühlingserwachen
    • Eine kleine Schaumbadportion mit tollem Duft nach Blüten und nem bißchen grünem Apfel. Die Farbe des Wassers wird milchig-grün durch das Schaumbad und es ergibt ziemlich viel Schaum.
  • Isana Flüssigseife Flieder & Orchidee
    • Die Seife in der Nachfüllpackung hatte ich für die Arbeit gekauft. Sie ist lila-transparent und duftet dezent blumig, sehr angenehm.
  • Essence All about matte fixing compact powder
    • Das Puder gab es mal von Essence geschenkt. Es war weiß und zuviel aufgetragen hat es etwas "geweißelt" im Gesicht. Ansonsten war es in Ordnung, kann nichts Negatives sagen.
  • Blend-a-med Pro Expert Zahnpasta
    • Die neue Zahnpasta von Blend-a-med und Oral B durfte ich testen. Sie enthält kleine feine Mikro-Putzkörperchen für die Tiefenreinigung der Zähne. Meine Zähne haben sich zumindest sauber angefühlt und vom Geschmack her war die Zahnpasta auch in Ordnung. Ob die Mikrokügelchen allerdings dazu beitragen, den Zahnschmelz zu stark abzureiben, kann ich nicht sagen.  
    • Pinimenthol Erkältungsbad
      • Bei sich anschleichenden Erkältungen bade ich gerne und benutze solch ein Erkältungsbad. Dieses von Pinimenthol enthält Campher, Menthol und Eukalyptusöl. Es ist schön grün und man atmet die ätherischen Öle ein und fühlt sich etwas befreiter. Ob es schäumt, weiß ich gar nicht mehr.
    •  Body Shop Pink Grapefruit Duschgel (Probeabfüllung)
      • Es war schon etwas schwach duftend, da alt, daher kann ich es nicht wirklich bewerten.

    Puh, eine ganz schön lange Liste ist das :-)

      Mittwoch, 30. Oktober 2013

      [Lacke in Farbe ... und bunt] Essence Show your Feet * 13 * Iced Mint Frappé

      Ohne viele Worte, mein schnörkelloser Mint-Lack:

      Essence  Show your Feet * 13 * Iced Mint Frappé. Auf dem Ringfinger habe ich zusätzlich die 25 Glisten up", auch von Essence.

      In der Flasche sieht er grüner aus als aufgetragen, das sieht man auch auf dem Foto. Der Lack ist ziemlich dickflüssig, trocknet aber schnell.



      Hier bei Cyw und hier bei Lena seht ihr die Übersichtsseite aller Einsendungen zu MINT und den anderen bisherigen Farben. Nächste Woche geht es weiter mit MAGENTA.

      Samstag, 26. Oktober 2013

      [Werbung] George, Gina & Lucy machen jetzt auch Parfüms * Bitter Sweet *


      Ich darf für die Konsumgöttinnen eins der drei neuen Parfüms von George, Gina & Lucy testen.
      GG&L, sind das nicht die mit den Taschen? Ja genau. Ich war nie ein Fan von diesen Taschen, sonderlich hübsch find ich sie nicht und teuer sind sie auch. Aber einen neuen Duft teste ich natürlich gerne :-).


      ___________________________________________________________________

      "Fans wissen: GEORGE GINA & LUCY ist immer für eine Überraschung gut. Nicht ohne Grund steht das Label für einen ungewöhnlichen Style und eigenwillige Designs – immer zu erkennen am markanten Karabiner. Dazu passend bietet die neue Duftreihe „Fragrance Collectibles“ drei kreative, unkonventionelle Kompositionen in aufregenden Lifestyle-Looks.



      Share your fantasy! – BITTER SWEET

      Pure Provokation in sündigem Schwarz: dunkel, phantasievoll, raffiniert-feminin. BITTER SWEET erregt mit würzigem schwarzem Pfeffer die Sinne, fesselt mit sexy Wildleder, betört mit dem femininen Flair von weißem Jasmin und verführt mit aphrodisierender Vanille.

      Sündiges hochglänzendes Schwarz kennzeichnet den Flakon und beschwört eine verwegene Stimmung herauf. Einladend frech blitzt eine kleine Troddel am abnehmbaren Karabiner und regt spielerisch die Fantasie an. Provokation pur!"


      ___________________________________________________________________ 


      Natürlich habe ich mich für das schwarze Bitter Sweet entschieden, was auch sonst ;-). Die Duftnoten von Bitter Sweet sind Schwarzer Pfeffer, Wildleder, Jasmin und Vanille.

      Die Verpackung des Duftes ist ein Highlight, als Geschenk macht sich das sicher sehr gut: Der schwere Flakon befindet sich in einer großen Umverpackung, deren Deckel sich aufklappen läßt. Versiegelt ist das Ganze mit einem Band, das verschlossen ist mit dem für die Taschen typischen Karabinerhaken (es handelt sich um einen Aufkleber), der sich auch als Anhänger am Flakon wiederfindet.


      Der Preis beträgt ca. 50 €, was ich für 50 ml Eau de Parfum angemessen halte.

      Der Duft selbst ist, nun ja, ungewöhnlich.

      Ich habe sehr lange für diesen Bericht gebraucht, weil ich nicht weiß, was ich von dem Duft halten soll. Als ich ihn das erste Mal aufgesprüht habe, hat er mir so gar nicht gefallen. Gleich zu Anfang enthält er eine Duftnote, die ich nicht identifizieren kann und die ich überhaupt nicht ausstehen kann. Im Lauf der Stunden wurde es leider nicht besser.

      Dann hab ich erstmal Abstand von dem Parfüm genommen, mußte dann aber einige Tage Wochen später nochmals probieren, denn schließlich soll ich Bitter Sweet bewerten. Beim zweiten Auftragen fand ich die Kopfnote angenehmer als vorher. Leider verfliegt diese schnell und die Herznote kommt zum Vorschein. In dieser befindet sich zuviel von ebendiesem stechenden Duft, den ich nicht mag und von dem ich fast Kopfschmerzen bekomme. Mit der Zeit kommt aber eine ganz nette, vanillig-würzige Note zum Vorschein, die bei mir sogar bis zum nächsten Tag hält. Diese finde ich in Ordnung.

      Also ich weiß immer noch nicht, was ich von Bitter Sweet halten soll. Ich finde ihn nicht so "dunkel" wie erhofft und im Werbetext versprochen, ich rieche weder Jasmin noch Tonkabohne noch Bergamotte heraus und er schrammt schon sehr nahe an einem Kopfwehduft vorbei. Auch mag ich das süße pudrige nicht so.
      Andererseits ist der Duft etwas "anders", das mag ich gern. Ich mag dunkle, schwere Düfte und "schwer und luxuriös" ist Bitter Sweet sicherlich. Provokant ist er aber definitiv nicht.

      Ich glaube, ihr müßt Bitter Sweet einfach selbst testen, inzwischen gibt es ihn zu kaufen. Ich hab ihn zum Beispiel bei Müller gesehen.

       

      Mittwoch, 23. Oktober 2013

      [Lacke in Farbe ... und bunt] ANNY * 043 * Vintage Vamp

      Heute zeigen wir Lacke in Bordeaux.


      Eigentlich dachte ich, ich hätte mehr dunkelrote Lacke, weil ich die Farbe sehr mag, aber ich doch mehr mittelrote Töne zur Auswahl. Perfekt wäre natürlich heute der Chanel Rouge Noir gewesen, aber den hatte ich in der Rot-Runde schon gezeigt.
      Meine Auswahl heißt daher Vintage Vamp und ist von ANNY. Hier hatte ich ihn bereits geswatcht.


      Vintage Vamp trocknet ziemlich schnell und der Auftrag ging problemlos. Bei der ersten Schicht ist er allerdings etwas fleckig geworden.

      In der Flasche sieht der Lack eher etwas lila aus, mit silbernem Schimmer. Wenn man eine Schicht aufträgt, ist er jedoch eher dunkelrot als bläulich. Bei zwei Schichten ändert sich das und der Blauanteil tritt stärker hervor, siehe Fotos. "Vampy" halt ;-) Vor allem, wenn man die Nägel von weiter weg betrachtet, sieht man ein perfektes Bordeaux.



      Hier bei Cyw und hier bei Lena seht ihr die Übersichtsseite aller Einsendungen zu BORDEAUX und den anderen bisherigen Farben. Nächste Woche geht es weiter mit MINT.

      Donnerstag, 17. Oktober 2013

      [Lacke in Farbe ... und bunt] Fabiola * 13 * Lavender


      Lavendel ist das neue Flieder! Oder so. Ich hatte, als ich das Thema für diese Woche sah, gleich diese Farbe im Kopf. Hab ein wenig gesuchmaschint und der Farbton läuft anscheinend noch unter Flieder, obwohl es da schon einiges an verschiedenen Farbtönen gibt. Aber Fliederblüten haben ja auch verschiedene Farben ... .

      Fabiola Lavender ist ein helles lila, fast könnte man meinen, es wäre rosa. Vor allem in dem gelblichen Licht meiner Schreibtischlampe, unter der ich gerade sitze und diesen Text tippe.
      Die Farbe ist recht hell und der Lack braucht 3 Schichten, um zu decken.





      Hier bei Cyw und hier bei Lena seht ihr die Übersichtsseite aller Einsendungen zu FLIEDER und den anderen bisherigen Farben. Nächste Woche geht es weiter mit BORDEAUX.



      Sonntag, 13. Oktober 2013

      China Glaze * Rendezvous with You * Autumn Nights Collection Herbst 2013


      Ich hab mir schon länger keinen Nagellack mehr gekauft, als ich aber endlich Nagelfächer bei Liris Beautywelt bestellt habe, durfte dieser hier mitkommen. 10 % Rabatt gab es nämlich für eine Bestellung :).


      Es ist ein dunkles Lila mit silbernem Schimmer und feinem Glitzer.
      Auftrag und Haltbarkeit sind gut.



      Ein wenig erinnert die Farbe an einen Sternenhimmel bei klarer Nacht. Rendezvous with you ist ein schöner und zur Jahreszeit passender Herbstlack.